Autonomer Home-Server

Mhh, ich habe mir überlegt wie ich Strom sparen könnte, ich habe einen Thin client den ich als Server benutze, dieser verbraucht so ca. 30 watt, da man ja nicht die gesamte Zeit zu Hause ist und der Server so umsonst läuft und unnötig Strom frisst, habe ich mir überlegt das der Server sich von alleine ausschaltet sobald ich nicht daheim bin.

Dazu benutzen wir ein einfaches Skript, was als crontab alle 10 Minuten schaut ob mein Handy per Ping erreichtbar ist. Falls das Handy nicht im Netzwerk ist schaltet der Server sich automatisch aus.
Und um den Server starten zu lassen brauchen wir einen Raspberry Pi der schaut ob sich das Handy wieder im Netzwerk angemeldet hat, ja ich weiss der Raspberry Pi muss dann nartürlich die gesamte Zeit laufen,da er es bei mir sowieso macht, wegen VPN verbindung, PXE Server und als Netzwerk Werbefilter spielt das dann keine Rolle.

Was brauchen wir alles.
– Raspberry pi (Startet Server)
– Server (Der gestartet werden soll)
– Handy oder Pc usw.(als anwesenheit)
– Die Skripte
– Das Programm Etherwake (kommt auf dem Raspberry Pi)
Am besten wir benutzen feste IP Adressen.

Erstmal installieren wir das Programm Etherwake,
dazu erstmal.

Sudo apt-get update && sudo apt-get -y upgrade

sudo apt-get install etherwake

Wenn das Programm installiert ist können wir die Skripte erstellen. Wir müssen noch die MAC-Adresse vom Ethernet Anschluss des Servers heraus finden,der natürlich Wake On Lan unterstützt.
Unter Linux einfach ifconfig benutzen.

Hier das erste Skript, dieses kommt auf dem Server der sich wenn das Handy nicht im Wlan ist automatisch herunterfährt.

Server Skript
————————————————————————————————-
#!/bin/bash

HandyIp=192.168.1.83

ping -c 4 ${HandyIp} > /dev/null

if [ $? != 0 ]
then
logger -t $0 „Handy nicht erreichbar, Server herunterfahren.“
sudo shutdown -h 0

else
logger -t $0 „Handy da, mache nix.“

fi
————————————————————————————————-

Hier das zweite Skript für den Server Start.

Skript 2 Raspberry Pi
————————————————————————————————-
#!/bin/bash

serverip=192.168.1.2

ping -c 4 ${serverip} > /dev/null

if [ $? != 0 ]
then
logger -t $0 „Suche nach Handy-IP“

#zweite schleife
handyip=192.168.1.10

ping -c 4 ${handyip} > /dev/null

if [ $? != 0 ]
then
logger -t $0 „Handy nicht da, mache nix.“

else

logger -t $0 „Handy im Wlan, starte Server“
etherwake 00:19:DB:21:82:A4

fi
#Ende zweite schleife.

else
logger -t $0 „Server ist an, mache nix“

fi


Kritik, bitte benutzt die Kommentar Funktion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.